SEWING PROJECTS              HOME DECOR               DID YOU KNOW?              DIY TUTORIALS               ALL THE OTHER STUFF
08.01.2016
ZU JAHRESBEGINN EIN BLAUER BLAZER
http://mirei71.blogspot.ch/2016/01/08.html
 
Von Vorsätzen, Jahresend-Brainstorming und neuem Blazer... [weiter lesen]
About resolutions, yearend-brainstorming and a new Blazer... [read more]
 

Mit einem Green Smoothie in der Hand den ersten Post im Neuen Jahr einzuläuten hat schon fast etwas Klischeehaftes. Aber Hand aufs Herz - obwohl wir alle wissen, dass gute Vorsätze, welche wir uns zum Jahresbeginn vornehmen etwa die gleiche Überlebenschance haben wie im Schnee gepflanzte Orchideen, tun's die meisten doch immer wieder. Wir nehmen uns jeden Januar etwas, oder mehrere Sachen für's kommende Jahr vor um spätestens im Februar zu merken: ups, eigentlich wollte ich ja...
Klassiker wie: abnehmen, gesünder essen, mehr Sport lassen die entsprechenden Gewerbezweige boomen. Ich selbst war früher mal Aerobiclehrerin und die Aboverkäufte waren ab Januar immer am höchsten und die Säle waren Jan. bis Mitte Feb. stets überfüllt. Ein Phänomen. Doch ich selbst bin ein kleiner Fan dieser Januar-Vorsätze, denn sie motivieren uns dazu, die IST-Situation zu analysieren und regen uns zum Nachdenken an: was soll anders werden? Wo bin ich nicht zufrieden in meinem Leben? Was will ich ändern? Nur schon um dieses Brainstorming in Gang zu bringen ist diese schon-fast-Tradition gut. Meine Vorsätze dieses Jahr? Um nur ein paar zu nennen: gesünder, grüner essen (oh wie originell...), mehr Zeit und Musse haben für das was ich liebe (wie das gehen soll werde ich wohl bis Dez. ausgearbeitet haben :-)),  meine Schule mit Erfolg abschliessen (machbar), keine Plastiktaschen mehr verwenden (absolut machbar). Und dann habe ich da noch ein Projekt, von dem ich noch nichts erzählen darf, welches zu meinen absoluten Topzielen dieses Jahr gehört... demnächst zu lesen auf meinem Blog!!
Der blaue Blazer: es ist ein Schnittmuster aus einer etwas älteren Burdastyle. Gefüttert habe ich ihn mit einem Duvetüberzugsstoff in ganz hellem grau den ich noch hatte. Der Stoff ist seidig und trotzdem nicht so schlüpfrig. Eignet sich also prima dafür! Der Schnitt ist eigentlich eine Kurzgrösse aber gerade dies reizte mich. So kann ich ihn mit etwas Längerem darunter anziehen und gut mit Accessoires wie Schal, Foulard und/oder Kappe kombinieren. Er ist ein Allrounder und die Farbe gefällt mir sehr. Passt zu Jeans, aber auch zu schwarz oder ganz gewagt zu knalliger 5-Pocket-Hose z.B. in Neonlachs im Sommer. Und mit Weiss geht's natürlich ohnehin für einen tollen Marinelook! Oh, ich freue mich auf den Sommer!! Das Shooting war nämlich alles andere als warm. Wir haben die Bilder in den ersten Januartagen geknipst bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und zwischendurch musste ich immer wieder die Daunenjacke überziehen. Fotografin war einmal mehr meine liebe Tochter. Sie wird langsam zum Profi :-) Lasst mich wissen, wie Euch der Blazer gefällt! Ich wünsche Euch allen von Herzen ein fantastisches 2016. Seid ganz lieb gegrüsst!! Bis zum nächsten Post!

***

A NEW YEAR, A NEW BLAZER
To do the first post of this year with a healthy green smoothie in my hand seems a little bit of a cliche. But let's be honest - although we all know, that resolutions we take for the coming year have about the same survival chance as orchids planted into snow, we still do it year after year. Each January we decide what we want to change and at the latest in February we realize that it has not worked out the way we planned...
The classics are: losing weight, a healthier diet, excercise more... all those things make the business attached to them boom in these months. I used to be an aerobic teacher and the sales of yearly memberships went skyrocketing and the aerobic rooms were packed with people until about end of Feb. A phenomenon. But nevertheless, I am a little fan of resolutions because they make us think about the actual situation we are in and they motivate us to change something. What needs to be different? What in my life makes me unhappy? What do I want to change? The simple fact that this brainstroming is starting once more makes this almost-tradition a good thing. My resolutions this year? To name just a few: eat healthier and greener (very original I know), to have more time and leisure for the things I love (I'll probably figure out how this is gonna work by December :-)), to graduate and get my seamstress diploma (feasible), to quit using plastic bags (absolutely feasible!). And then there is another project I have as a goal this year but I am not allowed to talk about it yet, but it will soon be on this blog! So stay tuned :-)
The blue blazer: I got the pattern from an older burdastyle magazine. I have lined it with a bed sheet I owned in a very light gray. The material is almost like silk but not so slippery, which makes a lining for blazer just perfect! The pattern actually is for short people but with some adaptions I just wanted to create a garment which can be combined with longer tops that show underneath. A good combination is also with different scarfs and hats. I love this style! The colour goes with jeans and black but also for a braver style for example with a 5-pocket-trouser in a neonpeach or of cours in white to create the maritim look in summer. In fact I am really looking forward to summer this year!! The shooting took place on a very cold day. Freezing temperatures and I had to put on my warm winter coat between takes! The fotographer was once more my lovely daughter. She is becoming a real pro! :-) Let me know what you think about my latest creation. I wish you all a fantastic start into the New Year. See you in my next post!! Bye!











schnittmuster/pattern: burdastyle
stoff/fabric: stoffe hemmers
top: h&m
schal/scarf & cap: nulu 
schuhe/shoes: minelli paris
 

Kommentare:

  1. Hallo Mirella,
    ich finde der Blazer steht dir wunderbar und du hast ihn auch super gestylt. Von der Farbe bin ich auch hin und weg, Royalblau ist einfach immer schön!
    Die Wahl mit der Kurzgröße finde ich auch super, denn das macht den Blazer alltagstauglicher. Die normale länge wirkt dann doch immer recht formell und ist einfach fürs Büro passender. Ansonsten finde ich dann erst wieder neben dem Kurzblazer die Oversized Langversion für den Alltag gut.
    Ich bin übrigens schon ganz gespannt auf deinen Blog-Bericht über die großen Pläne für dieses Jahr. Alles Gute schonmal vorab!
    Bis dahin lieben Gruß,

    Julia von juliajamei.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia
      Danke Dir vielmals für Deinen ausführlichen Kommentar! Du bist die Erste die auf meinem Blog einen Kommentar verfasst. Ich erhalte zwar viel Feedback auf der Burdastyle.de und Burdastyle.com Seite und natürlich auch im Facebook und Instagram aber hier hatte ich bis anhin nur Viewer! Ja, ich werde bestimmt bald vom Projekt berichten :-) noch ist alles in Planung. Ich werde mal auf Deinen Blog rübergehen und ein bisschen stöbern. Hab einen schönen Abend und Danke nochmals!!! Lieber Gruss.

      Löschen
    2. Hallo Mirella,
      darauf freue ich mich schon! :)
      Aber keine Sorge wegen den Kommentaren, das kommt mit der Zeit. Verlinke dein Projekt doch mal beim nächsten MeMadeMittwoch, da herrscht immer reger Austausch.
      Lieben Gruß,
      Julia

      Löschen
    3. Oh liebe Julia... ich komm wiedermal dazu zum zurückschreiben.
      Ganz blöde Frage: was ist MeMadeMittwoch und wie verlinke ich das? Bin wahrscheinlich schon 1000x darübergestolpert und nicht gemerkt was das ist :-) :-) :-)
      PS: Bezüglich meinen Plänen in diesem Jahr... Ich überlege mir, ein Nähatelier zu eröffnen wo Kurse gebucht werden können. Ich stelle mir so was richtig schickes vor wo Frauen irrsinnig gerne hingehen nur weils einfach so schön und gemütlich ist und dabei wird dann noch etwas hübsches genäht... so, das mal mein Traum aber eben... ich wohne in einer kleinen Stadt (Schaffhausen) und die Nähbegeisterten zählen sich nicht in die tausende. Ich zögere eigentlich noch hin und her. Vor ein paar Tagen habe ich einen ersten Schritt gewagt und mal eine Ausschreibung gemacht für einen ersten Kurs der 2 Abende geht. Dies aber in den Handarbeitsschulräumen der Primarschule. Ich muss zwar die Flyer noch verteilen (habe erst per Facebook gepostet) aber bis jetzt... gähnende Leere. Das demotiviert schon und ich mache mir so einige Gedanken denn so ein Atelier mit Maschinen und allem kostet schon mal einen Batzen. Sorry, ich schreibe da einen Roman aber Du merkst wie hin- und hergerissen ich bin... jetzt schauen wir mal wie der Rücklauf ist nachdem ich alle Flyers verteilt habe. Wer weiss.... Also, ich freue mich von Dir zu hören und lass mich doch noch schnell wissen wie das mit MeMadeMittwoch geht :-)
      Liebsten Dank und einen wunderschönen Tag!
      Mirella

      Löschen